AOX-Bestimmung mit Schüttel- oder Säulenmethode

Bei der AOX-Bestimmung gemäß der Säulenmethode wird die Probe über zwei hintereinander angeordnete, mit 50 mg Aktivkohle gefüllte Glasminisäulen gedrückt. Glassäulen können mit der Hand angefasst werden.

Vorteile der Säulenmethode gegenüber Schüttelmethode

  • Niedrigere Blindwerte, Aktivkohle hat weniger Kontakt zur Laborluft
  • Direkte Kontrolle über die vollständige Adsorption durch getrennte Verbrennung der Aktivkohle aus den beiden Glassäulen
  • Gemäß ISO empfohlen bei Proben mit hohen Salzfrachten

Schüttelmethode

Säulenmethode