Kontaminationsfreie Probennahme durch geeignete Materialien und Sauberkeit

Die Probe darf bei der Entnahme keinen Kontakt zu Materialien bekommen, aus denen sich Substanzen lösen können, die in die Probe übergehen und das Untersuchungsergebnis beeinträchtigen könnten. Je nach Untersuchungsparameter stellt die DIN/DEV hier unterschiedliche Anforderungen an die verwendeten Schöpfgeräte, in vielen Fällen schreibt sie jedoch weitgehend interne Materialien wie Borosilicatglas oder PTFE vor. (behrotest Probenahmeflaschen mit PTFE Verschluss)